Monatsarchiv: April 2012

Paradoxes und virales Marketing

Das Bonmot, es gäbe keine schlechte Publicity, geht ausnahmsweise mal nicht auf Oscar Wilde zurück, sondern wird für gewöhnlich  Dolly Parton zugeschrieben. Wenn das in Deutschland jemand wirklich verinnerlicht hat, dann die Damen und Herren vom Axel-Springer-Verlag. Machen sie einfach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Biedermänner und Brandstifter

Wenn man 25 Millionen Koran-Ausgaben an die bislang nicht übermässig interessierten deutschen Haushalte verteilt, ist es realistisch anzunehmen, dass mindestens jedes tausendste Exemplar im Altpapier, Hausmüll oder Strassengraben landet? Wenn man in Betracht zieht, welchen Zorn schon die despektierliche Behandlung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Nachtrag zum Stockholm-Syndrom

Habe gerade erst die vollständige Antwort des CCC an die Tatort-Autoren gelesen. Die hatten offenbar die selbe Assoziation. *g* Ich wollte übrigens mit der Erwähnung von Graceland und Neverland keinen Neid zum Ausdruck bringen. Aus dem was ich weiss folgt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Stockholm-Syndrom?

Die Äußerungen von Sven Regner und die Publikation der 51 Tatort-Autoren lassen ein Bisschen den Verdacht aufkommen, unter den deutschen Kulturschaffenden breite sich eine Variante des Stockholm-Syndroms aus. Waren vor nicht allzu langer Zeit der Feind nicht die Plattenfirmen, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen