Nachtrag zu Internet und Infrastruktur

Genau, da entscheidet auch zeitnah der BGH, dass „die Nutzbarkeit des Internets ist ein Wirtschaftsgut, dessen ständige Verfügbarkeit seit längerer Zeit auch im privaten Bereich für die eigenwirtschaftliche Lebenshaltung typischerweise von zentraler Bedeutung ist.“

Das gilt aber wohlgemerkt für den Ausfall eines bereits bereitgestellten Netzanschlusses. Ohne irgendeine Verpflichtung zur Bereitstellung an sich. Und insofern wohl auch eher enttäuschend für diejenigen, die weiter auf Anschluss warten.

Wie hiess es doch in den 80ern noch so zukunftsfroh: „Mit Kabelanschluß mehr erleben!“ Aber da wurden ja auch die Kabel noch von der Frau des zuständigen Ministers hergestellt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s