Helm auf oder beten!

Radler ohne Helm muss Teil des Schadens zahlen. So, jetzt kommt also die Helmpflicht durch die Hintertür. Frage: Wenn mir jemand ein Bein stellt und ich die Treppe runterfalle, wäre dann nicht auch mein Verletzungsrisiko durch Tragen eines Helms verringert worden? Kinder, die noch zu klein sind, um sich das aussuchen zu können, werden ja schon zunehmend zum ganztägigen Helmtragen verpflichtet. Die finden das dann vermutlich auch im Erwachsenenalltag zumutbar.

Im Artikel heißt es: „Gleichzeitig müsse das Gericht aber die Frage beantworten, warum der Verzicht auf eine geeignete Schutzmaßnahme auf Kosten des Versichertenkollektivs gehen solle.“

Wenn man den zahlreichen Studien Glauben schenkt, die darauf hindeuten, dass eine Helmpflicht die Gesamtbereitschaft, Fahrrad zu fahren, deutlich senkt, ist diese Argumentation zumindest fragwürdig. Dann würde eine Helmpflicht nämlich die durchschittliche Gesundheit verringern und damit zu einer Steigerung der Krankheitskosten führen.

Dann aber wird nicht das Interesse des Einzelnen – keinen Fahrradhelm tragen und trotzdem bei Verletzung aufgrund grober Fahrlässigkeit vollen Schadensersatz zu bekommen – gegen das des Versichertenkollektivs abgewogen, sondern vor allem die Interessen der haftpflichverischerten Autofahrerschaft gegen die des Kollektivs der Krankenversicherten.

Ähnliche Rechnungen liessen sich in Bezug auf Energie- und Flächenverbrauch aufstellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Helm auf oder beten!

  1. Quirinus schreibt:

    Was hätte der Richter gesagt, wenn die unglückliche Radfahrerin ihr Bein gebrochen hätte? Wäre dann auch der Ruf nach einem Fahrradhelm gekommen? Oder nach Beinschützern?

  2. virtualista schreibt:

    Ich warte nur darauf, dass beim Ausleihen der Bahn-Mieträder die freundliche Automatenstimme flötet: „Sicherheitshinweis – bitte beachten Sie: Wenn Sie dieses Fahrrad ohne Helm fahren, genießen Sie möglicherweise nicht den vollen Versicherungsschutz!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s