Europa, anstrengend

In der gerade herrschenden Ruhe nach dem Sturm mal eine kleine Bemerkung – ganz unabhängig von meinem persönlichen Standpunkt – zu den Debatten über und mit Griechenland: Ich glaube, dass die Diskussionen und Verhandlungen der vergangenen Monate deswegen so anstrengend waren, weil darin beinahe jedes ökonomische und wirtschaftspolitische Narrativ des 20. Jahrunderts ernsthaft ins Feld geführt wurde. Und noch einige des 19. Jahrhunderts obendrein.

Tatsächlich fällt mir auf Anhieb nur Francis Fukuyamas Garn vom „Ende der Geschichte“ (durch Endsieg des Kapitalismus) ein, das es nicht mit in diesen bunten Strauß geschafft hat. Überzeugte Dialektiker hingegen sind vermutlich begeistert vom „Ja – nein – ja, unbedingt!“ der Griechen in der Referendumswoche.

Wie der Begriff Narrativ schon suggeriert, erscheinen mir tatsächlich meine rudimentären Kenntnisse des Poststrukturalismus als einzig geeigneter Theorierahmen zur Rezeption dieses Dramas. Zu einem Satz wie „der IWF vergibt Kredite an einen bereits hoch verschuldeten Mitgliedsstaat der Eurozone“ lassen sich halt völlig gegensätzliche Geschichten erzählen. Vielleicht schreibt auch mal jemand eine Abhandlung (Doktorarbeit?), die sämtliche Archetypen dieser Geschichten beschreibt. Von der „schwäbische Hausfrau“ bis zum „steuerflüchtigen reichen Reeder“, griechischen Finanzpolitikern in Biker-Kluft und einer deutschen Kanzlerin im Nazi-Habit.

Und nun aber mal ganz theoriefrei Hand hoch, wer glaubt, dass die Krise jetzt ausgestanden ist, Griechenland sich frei schwimmt und die übrigen Finanzminister, Regierungschefs und Parlamente sich wieder um den Mist in der eigenen Hütte kümmern können? Nicht falsch verstehen – ich wünsche es ihnen und uns allen sehr!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s