Weibsvolk anwesend?

Im Nahen Osten wurde ein Andersdenkender zum Tode verurteilt und wartet auf die Vollstreckung durch Enthaupten und Kreuzigung. Also erst enthaupten und dann den Leichnam ans Kreuz binden und öffentlich zur Schau stellen. Ähm, nein, das ist jetzt kein Fall aus dem Islamischen Staat, sondern aus Saudi-Arabien.

Das kann man also nicht vergleichen, handelt es sich hier doch um einen langjährigen verlässlichen Handels- und Bündnispartner und Mitglied in der ‚Koalition der Willigen.‘ Und nicht zu vergessen – der saudische UN-Botschafter ist aktuell Vorsitzender des UN-Menschenrechtsrats. Also wirklich kein Grund, sich so aufzuregen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Weibsvolk anwesend?

  1. MACHT und Sinnhaftigkeit und Zweck und Ziel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s